Leistungen

Schimmel

Schimmelpilze sind ein natürlicher Teil unserer belebten Umwelt. Ihre Sporen sind fast überall zu finden, also auch in Innenräumen. Sie sind normalerweise harmlos. Übersteigt allerdings die Schimmelpilzkonzentration ein bestimmtes Maß, kann es zu gesundheitlichen Problemen für die Bewohner kommen.

Schimmelpilze benötigen zum Wachsen viel Feuchtigkeit. Ursachen erhöhter Feuchte innerhalb von Gebäuden kann zum Beispiel sein:

  • direkter Eintrag von Feuchtigkeit zum Beispiel
    • defekte -Dächer (insbesondere Flachdächer)
    • Dachrinnen und Fallrohre
    • Risse im Mauerwerk
  • ungenügendes Austrocknen nach Baumaßnahmen
  • Wassereintritt infolge Rohrbrüchen, Überschwemmungskatastrophen etc.
  • unzureichende Abfuhr erhöhter Raumluftfeuchte durch unsachgemäßes Heizen und Lüften, insbesondere in "luftdichten" Gebäuden.
  • Kondensation (Tauwasserbildung) von Luftfeuchte im Bereich von "kalten" Wänden, die wegen unzureichender Wärmedämmung in manchen Altbauten ein Problem darstellen.
  • Baufehler wie Wärmebrücken führen ebenfalls in Neu- und Altbauten zur Wasserdampfkondensation entlang der Bauschadensbereiche

Quelle HILFE! SCHIMMEL IM HAUS Ursachen - Wirkungen – Abhilfe Von Umweltbundesamt

Mit unserer langjährigen Erfahrung und mit den speziellen Produkten aus unserem Sortiment helfen wir Ihnen ihr Heim vor Schimmel nachhaltig zu schützen und gleichzeitig ganz nach Ihren wünschen zu gestalten. Bei der Auswahl unserer Produkte achten wir auf die gute gesundheitliche Verträglichkeit.

Für einen Schimmelfreien Raum wird auch Ihre Hilfe benötigt!!!

  • Lüften Sie mindestens zweimal am Tag für ca. 10 Minuten. Machen Sie dabei Ihre Fenster weit auf, so dass leichter Durchzug entsteht. (Stoßlüftung). Vergessen Sie dabei nicht die konventionellen Ventile Ihres Heizkörpers zu schließen.
  • Nach dem Kochen, Duschen, Baden grundsätzlich lüften!
  • Heizen Sie „vernünftig“! Um Kondensationseffekte zu vermeiden, sollte die Raumtemperatur mind. 17Grad in allen Räumen betragen. Räume, die sie nicht so oft benutzen und wo die Raumtemperatur niedriger ist, sollten fest verschlossen bleiben.
  • Vermeiden Sie es, große Möbelstücke an Außenwände zu stellen und lassen Sie ca. 10 cm Abstand zur Wandfläche, damit die Luft auch dort zirkulieren kann!
  • Halten Sie sämtliche Flurtüren geschlossen, so dass sich feuchte Luft z.B. vom Kochen nicht durch die ganze Wohnung ausbreiten kann!